Unser Lehrer

 

Immer wieder gab es Diskussionen darüber, dass wir eine reine Frauengruppe sind, die von einem Lehrer „geführt“ wird. Das war nie der Fall und wird es auch nie sein. Thomas, oder Alpharabe, ist ein Freund der Mondtöchter, ein Helfer, ein Lehrer von vielen von uns.

 

Sarah, die Gründerin der Mondtöchter hatte ihn damals kennengelernt und wollte von ihm den Weg der Hexe lernen. Als sie begonnen hatte zu lernen, beschloss sie, dass sie den Weg nicht alleine gehen wollte und entschied eine Gruppe zu gründen. Thomas griff ihr und den Frauen, die sie noch fand, tatkräftig unter die Arme und bildete sie nebenbei weiter aus. Sie entschied sich dann also ihn als Lehrer dabei zu behalten, sodass alle Mondtöchter von seinem Wissen profitieren können.

 

Jeder der Thomas kennt, weiß wie viel er weiß. Die Bezeichnung „Wandelndes Google“ trifft zwar nicht ganz zu, da Sport und Autos (zum Beispiel) überhaupt nicht in seinem Themenbereich liegen, aber er weiß doch nahezu auf jede Frage eine Antwort. Alpharabe beschäftigt sich mit dem Thema Magie schon seit seinem 13. Lebensjahr, was erklärt, warum wir so viel von ihm lernen können.

 

Er hält uns immer wieder an, darüber nachzudenken, was er uns beibringt und er will, dass wir es immer und immer wieder hinterfragen.

 

Keine Mondtochter, die das nicht möchte, muss mit ihm in Kontakt treten. Keine Mondtochter muss von ihm lernen, keine Mondtochter muss ihn treffen. Er ist ein Lehrer für diejenigen, die es möchten und die fleißig sind. Er hilft beim Aufbau der Seiten und beim Sammeln von Wissen.

 

Auch das Thema „Rituale“ wird immer wieder gerne in seinem Zusammenhang aufgegriffen. Da bekannt ist, dass wir unsere Rituale teilweise nackt durchführen (aus Gründen der Naturverbundenheit, der Atmung der Haut und der moralischen Befreiung), fragen sich immer wieder viele, ob er bei solchen Ritualen teilnimmt. Nein, tut er nicht, es sei denn, er wird explizit darum gebeten! Ansonsten verlässt er, falls anwesend, den Raum oder den Ort des Geschehens.

 

Also bitte, tut uns den Gefallen und hört auf uns und unseren Lehrer, Freund und Helfer durch den Dreck zu ziehen, obwohl ihr gar nicht wisst, wie es eigentlich ist.

 

Impressum - Datenschutz